Ayurveda Tipps für den Herbst – Zeit für Erdung

 

Wechselnde Temperaturen, kühle Abende und frischer Wind sorgen in der Herbstzeit für einen Rückzug. Zeit um nach innen zu gehen, sich auszubalancieren und zu erden. Hast du auch wieder Lust auf warme Pullis, Schal und einen warmen Tee, der dich von innen wärmt? Ich freue mich auf die Herbstzeit, einkuscheln zu Hause und schöne Spaziergänge im Wald. In dieser Zeit ist es leicht sich zu erkälten. Achte darauf dich dick genug anzuziehen oder ein Schal dabei zu haben wenn du zu Erkältungen neigst, vor allem wenn du ein Vata Typ bist.

Die Herbstzeit wird vom Vata Dosha dominiert. Wir haben ein Übergang vom Pitta Dosha mit dem Feuer- und Wasserelement zum Raum- und Luftelement Vata. Der Frühherbst ist noch mit Pitta dominierend. Langsam erhöht sich das Vata auch im außen, Wechselhaftigkeit, trockene Winde und kalte Nässe. Wir neigen dazu schnell zu frieren, das Immunsystem kann aus dem Ruder geraten, Schlafstörungen und Unruhe können vermehrt auftreten. Je mehr Vata du in dir trägst, desto anfälliger bist du. Gelenkschmerzen, Verspannungen und trockene Haut können sich zeigen. Die Verdauung wird langsamer und Verstopfung oder ein Blähbauch können durch das Luftelement auftreten.

Dein Rhytmus
Achte auf deinen Rhytmus, denn gerade der ist wichtig bei der Wechselhaftigkeit die Vata prägt. Wenn du einen Rhytmus im außen kreierst, verinnerlichst du ihn und dein Vata stabilisiert sich. Zum Beispiel kannst du auf regelmäßige Mahlzeiten achten. Gehe möglichst früh schlafen, am besten vor 22 Uhr. Nach dieser Uhrzeit ist die wichtigste Schlafphase die den Körper regeneriert und dir einen erholsamen und tiefen Schlaf ermöglicht.

Deine Ruhe
Die Herbstzeit in eine schöne Zeit um in sich zu gehen und sich etwas Ruhe zu gönnen. Vermeide Stress, denn dafür bist du momentan in der Vata Zeit anfälliger. Psychische Belastungen manifestieren sich zu dieser Zeit am stärksten und Erschöpfung kann schnell auftreten. Gönn dir die Zeit für dich. Gehe nach draußen, frische Luft brauchen wir immer, nicht nur im Sommer. Ziehe dich warm genug an und gehe an deine Lieblingsorte in der Natur.

Deine Ernährung
Herbst- und Frühlingszeit sind perfekt für kleine Detoxkuren. Wenn du noch keine Erfahrung damit gemacht hast, empfehle ich dir öfter mal ein Kitchari zu essen. Du kannst täglich eine Kitchari Mahlzeit zu dir nehmen oder sogar einen ganzen Kitchari Tag einlegen.

Esse vor allem warmes, öliges und erdendes. Zum Frühstück ein warmes Porridge, zum Mittag Getreide, Hülsenfrüchte und frisches Gemüse. Zum Abendessen wärmende Suppen und leichte Kost.

Gemüse wie Kürbis, Süßkartoffeln, Pastinaken, Karotten, rote Beete. Obst z.B als Obstkompott, wie Aprikosen, Pfirsiche, Datteln, Trauben, süße Äpfel. Süßes Getreide und Hülsenfrüchte wie Reis, Hafer, Kamut, Quinoa, Amaranth, Urad Dal, Mungbohnen und Mung Dal. Denke an gute Fette wie Ghee, Sesamöl, Kürbiskernöl oder Leinöl. Als Zwischenmahlzeit sind Nüsse ideal, sowie Obstkompott, Kheer oder Laddhus.

Versuche auf rohes und kaltes zu verzichten, da sie das Vata noch mehr erhöhen können. Gerade zu den kalten Jahreszeiten ist viel Wärme von innen wichtig. Auch sehr scharfes und trockenes solltest du meiden, also nicht so oft essen oder es mit anderen Lebensmitteln ausgleichen. Kichererbsen, Kidneybohnen, Chili, Kokos, Soja, Hirse, Joghurt, alter Käse sind einige Beispiele.

Falls du Milchprodukte zu dir nimmst kannst du dir eine Gewürzmilch machen und greife lieber zu Produkten die aus Ziegenmilch gemacht sind anstatt von Kuhmilch. Diese haben eine wärmende Wirkung.

Benutze Gewürze die im Ayurveda nicht fehlen dürfen, wie Ingwer, Zimt, Kreuzkümmel, Koriander, Asafoetida (Hing), Safran, Vanille, Kardamon, Kurkuma und Pipalli (langer Pfeffer).

Dein Körper
Vata ist geprägt von Trockenheit das sich auch auf deiner Haut wiederspiegeln kann. Wenn du siehst, dass du besonders trockene Haut hast, gestresst und erschöpft bist, habe ich einen ganz besonderen Tipp für dich. Etwas was mir persönlich immer hilft ist das einölen des Körpers. Damit meine ich aber nicht nach dem duschen statt einer Lotion einfach nur Öl zu benutzen. Nehme entweder reines Sesamöl*oder ein Doshaöl, wenn du dein Typ weißt. Du kannst auch ein Tridoshaöl benutzen, das für alle Konstitutionen geeignet ist. Dieses Öl hier kann ich dir empfehlen.* Öle dich vor dem duschen mit deinem Öl ein und nehme reichlich davon, wie bei einer Abhyanga Massage. Massiere deinen Körper sanft damit ein und lasse es wenn möglich 10 bis 20 Minuten einwirken. Dusche danach, ohne Seife und das Öl wirst du noch danach auf deiner Haut spüren. Dies kleine Einölung erdet mich persönlich stark, fördert den Schlaf und gibt eine geschmeidige Haut.

Ich wünsche dir viel Spaß beim ausprobieren und einen erholsamen Herbst.

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.