Süße Schoko Pistazien Laddhus

Süßigkeiten, fast alle lieben sie, aber oft werden sie mit schlechtem Gewissen gegessen. Im Ayurveda sieht das zum Glück etwas anders aus. Es gibt verschiedene leckere Naschereien die erlaubt sind und man kann sie mit viel Liebe und Hingabe selbst machen. Dann weiß man auch was drin ist.

Laddhus sind eine indische Süßspeise, die zu feierlichen Anlässen gereicht wird. Sie sind auch eine typische Opfergabe in Hindutempeln. Den Hindu Gott Ganesha – den Elefantengott, kennt fast jeder. Er ist der Überwinder aller Hindernisse und steht für Neuanfang und Weisheit. In einer seiner vier Hände hält er Laddhus. Es ist ein Symbol für die Süße in uns, die höchste Erfahrung der Erkenntnis des Selbst (Atman) die wir erlangen möchten.

Die kleinen hübschen Kugeln geben uns nicht nur Power für den Tag sondern wirken auch Gewebe aufbauend und stärken unseren Geist. Bei einem Nachmittagstief oder als Vorspeise können 1 – 2 Kugeln genossen werden. Du hast noch nie Kichererbsen als Süße Variantegegessen? Probiere doch die Laddhus mal aus.

Dieses Rezept ist glutenfrei und lactosefrei.

 

Zutaten
150 g Kichererbsenmehl
50 g gemahlene Mandeln
35 g Kakao
1 TL Zimt
5 EL Ghee
100 ml Mandelmilch
80 g Rohrohrzucker
gehackte Pistazien (ungesalzen)

 

 

Zubereitung

Röste das Kichererbsenmehl trocken in der Pfanne an und rühre dabei um. Das Mehl bekommt mit der Zeit ein nussiges Aroma und wird dunkler. Füge dann die gemahlenen Mandeln hinzu und röste paar Minuten weiter.

Gebe dann alle anderen trockenen Zutaten dazu und mische alles gut durch. Füge nun das Ghee und die Mandelmilch hinzu, mische es gut durch und nehme die Pfanne vom Herd.

Lasse die Masse etwas abkühlen, sodass du daraus gut mundgerechte Kugeln in deinen Händen rollen kannst. Wenn du merkst, dass sie auseinander fallen, gebe noch etwas Ghee oder Mandelmilch hinzu. Die Kugeln trocknen noch nach.

Sie sind im Kühlschrank einige Tage haltbar.