Ayurveda auf Reisen und im Urlaub


Wie du unterwegs mehr Balance mit Ayurveda schaffst

 

Du möchtest Ayurveda auch beim Reisen anwenden? Das geht mit kleinen Tipps und Tricks. Beim Reisen kommen wir aus unserer täglichen Routine meistens raus. Das was uns sonst gut tut und plötzlich beim reisen anders ist, kann uns schnell aus der Balance bringen. Reisen erhöht das Vata Dosha, das aus den Elementen Luft und Raum (Äther) besteht. Es ist das Bewegungsprinzip im Ayurveda und führt bei einem Anstieg zu Trockenheit, Erschöpfung, Verdauungsproblemen, Verstopfung, Blähungen und innerer Unruhe.

Du hast eine lange Fahrt oder ein Langstreckenflug. Du sitzt viel und lange und kannst dich nicht bewegen. Das führt zu einer Blockade des Apana Vata, das für die Ausscheidung zuständig ist. Eine andere Umgebung, schnelles fahren oder fliegen, andere Zeitzonen und anderes Klima. Das neue, das du nicht kennst und vielleicht zu Anspannung und Nervosität führt, Stress vor der Reise, weil du noch packen und ein paar wichtige Dinge erledigen musst. All das kann das Vata Dosha erhöhen, besonders wenn du ein Vata Typ bist, bist du anfälliger dafür.

Wie ist es vor Ort bei deiner Reise? Wie geht es dir und tut dir die Umstellung gut oder merkst du, dass es dich belastet?

 


1. Die Reise – das Essen unterwegs

Wie reist du und wie lange? Ist es eine kurze Strecke oder lange? Mit Flugzeug, Auto oder Zug? Nehme dein eigenes Essen mit und ein paar gesunde Snacks. Du kannst etwas frisch kochen und es mitnehmen und zwischendurch ein paar Nüsse, Rosinen und frisches Obst essen. So oft wie möglich versuche ich etwas selbst gekochtes mitzunehmen oder ich habe eingefrorene, gesunde Muffins, die ich auftaue und für die Reise mitnehme.

Bei Langstreckenflügen bekommst du natürlich warmes essen. Wenn du weißt, du verträgst manches nicht oder eine Unverträglichkeit hast, gebe im Vorfeld an welche Art von Essen du haben möchtest. Ich habe bis jetzt immer ein veganes Essen bestellt, das unglaublich lecker und vielseitig war. Egal ob Veganer oder nicht, ich würde dieses Essen immer vorziehen, weil es im Vergleich einfach besser schmeckt und gesünder ist. Probier es einfach mal aus.

 

2. Trinken

Du brauchst viel Flüssigkeit! Vor allem oben in der Luft steigt das Vata an. Trinke viel Wasser, mal einen Saft oder Tee. Ich weiß, dass viele Leute es nicht mögen in Flugzeugen auf Toilette zu gehen, aber die Gesundheit geht vor und trinken ist sehr wichtig! Wenn Getränke verteilt werden, kannst du ruhig 2 oder 3 Becher verlangen. Das ist total in Ordnung. Du kannst auch einen leeren Thermobecher mitnehmen und ihn dir im Flugzeug mit heißem Wasser auffüllen lassen. So hast du zu jeder Zeit dein warmes Wasser zur Hand.


3. Tools unterwegs

Trage ein dünnes Tuch oder sogar einen Schal um dich nicht im Flugzeug zu erkälten. Die Klimaanlage erhöht das Vata und das kann schnell zu Erkältungen und Nackenverspannungen führen. Nehme ein Stück Watte und beträufle es mit Sesamöl oder Ghee und stecke es dir in die Ohren. Auch das senkt das Vata und schützt vor Ohrendruck. Öle deine Nase von innen ein. Deine Schleimhäute werden es dir danken. Nehme hierfür das ayurvedische Nasyaöl* oder Sesamöl*.


4. An Ort und Stelle – die Morgenroutine

Anderer Ort und andere Umgebung. Deine Morgenroutine kannst du zum Teil beibehalten. Beginne am Morgen mit dem Ölziehen. Nehme 1 TL Öl in den Mund und ziehe es für ca. 10 Minuten durch deine Zähne und spucke es aus. Putze deine Zähne erst danach. Die über Nacht angesammelten Schlackenstoffe (Ama) werden so gelöst und dein Immun- und Nervensystem gestärkt.

Nimm einen Wasserkocher mit! Trinke dein heißes Wasser am Morgen. Es stärkt Verdauung und Stoffwechsel und bringt deine Doshas in Balance. Falls du Platz im Koffer hast kann ich dir einen kleinen Reise Wasserkocher* empfehlen! Dieser ist auch gut wenn du dir eine Wärmflasche machen möchtest. Egal wohin du reist, ob es dort kühl oder warm ist, bei Bauchschmerzen oder Rückenschmerzen ist eine Wärmflasche gold wert. Es gibt extra kleine Wärmflaschen* für das Reisen.


5. Ghee und Gewürzmischungen

Nehme dir ein paar ayurvedische Gewürze und Öle mit. Kochst du selbst oder gehst du essen? Wenn ich reise mache ich mir mein Frühstück gerne selbst. Dafür nehme ich mir selbstgemachtes Ghee mit. Das benutze ich für mein Porridge oder auch zum kochen. Ghee wirkt kühlend, ist entzündungshemmend und heilend. Du kannst 1 TL davon auf dein Essen geben, auch wenn du woanders isst. Das unterstützt deine Verdauung und die Nährstoffe können besser aufgenommen werden.

Wenn du weißt, dass du kochen wirst, nehme ayurvedische Gewürze mit. Ich habe in solchen Fällen 2 Gewürzmischungen dabei, die ich in kleine Gläschen packe. Für das Frühstück mixe ich Kardamom, Zimt und Anis zusammen. Für das kochen kannst du dir für dein persönliches Dosha ein Churna kaufen oder selbst herstellen. Ein Churna ist eine Pulvermischung aus verschiedenen Kräutern und Gewürzen, die du beim kochen verwendest um dein Dosha in Gleichgewicht zu halten. Hier ist ein Rezept für ein Tridosha Churna, das für alle drei Konstitutionen geeignet ist.

Zutaten

1 TL Korinaderpulver
1 TL Kurkuma
1 TL Kreuzkümmelsamen
1 TL Fenchelsamen
1/2 TL schwarzer Pfeffer
1/2 TL Wacholderbeeren
2 TL Kokosflocken
1/3 TL Kardamon
1/3 TL Zimt
1/3 TL Bockshornkleepulver
1/3 TL Steinsalz oder Kala Namak Salz

Zubereitung

Erhitze eine Pfanne und röste trocken die Kreuzkümmelsamen, Fenchelsamen und Wacholderbeeren darin an, kurz vor Schluss gibst du die Kokosflocken hinzu. Rühre während dessen ab und zu um. Lasse alles abkühlen und mörsere die Gewürze oder benutze hierfür eine elektrische Kaffeemühle*. Mische es mit den anderen Zutaten zusammen und verschließe es in einem Schraubglas. Du kannst 1/2 – 1 TL von der Tridosha Gewürzmischung für eine Person verwenden.


6. Ernährung

Nimm eine Ingwerknolle mit oder kaufe sie vor Ort. Stärke dein Verdauungssystem und reinige dich von innen mit einem frischen Ingwertee. Esse so frisch wie möglich und vermeide Fertigprodukte die dein System belasten. Schaue dich an dem Ort um, finde heraus wo es gesunde Restaurants oder Märkte gibt. Vielleicht kannst du frisches und saisonales Obst kaufen. Höre auf deinen Körper und gebe ihm das was er braucht. Du sollst dir auch nichts verbieten. Probiere neue Sachen aus. Esse wenn du Hunger hast und wähle deine Mahlzeiten bewusst.

 

Packliste für gesundes und ayurvedisches Reisen:

kleiner Wasserkocher
Wärmflasche
Schal oder Tuch
ein Gläschen Ghee
Sesamöl, Nasyaöl oder Doshaöl
Watte
ayurvedische Gewürzmischung
Ingwerknolle
eine kleine Dose mit Nüssen und Rosinen
frisches Obst
gekochtes Essen für den Weg

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.