Sattvisches Frühlingsgericht mit Spargel & Mungbohnen

Die Frühlingszeit ist auch Entlastungszeit. Was gibt es da besseres als ein sattvisches Gericht, das den Körper wieder mehr Kraft und Leichtigkeit verschafft? Gerade jetzt zur Spargelzeit versuche ich immer wieder neue Kombinationen zu kreieren. Saisonale Nahrungsmittel sind laut Ayurveda die, die uns am besten gut tun und uns nähren. Da der grüne Spargel über der Erde wächst, schmeckt er intensiver und nussiger als der weiße Spargel. Er enthält mehr Chlorophyll, viel Vitamin C, E und Mineralstoffe. Spargel wirkt entwässernd und harntreibend und ist perfekt als Gemüse bei Detoxkuren.

Zusammen mit der Hirse, den Erbsen und dem Mung Dal aus grünen Mungbohnen ist es eine schöne Kombination, die das Kapha Dosha senkt. Die ayurvedischen Gewürze dürfen natürlich nicht fehlen. Für Vata und Pitta ist ein extra Löffel Ghee als Topping zu empfehlen. Anstatt Ghee könntest du auch Sesamöl oder Olivenöl verwenden wenn du gerne eine vegane Variante möchtest.

Als sattvisch gelten die Nahrungsmittel die Zufriedenheit, Ausgeglichenheit und einen klaren Geist fördern. Sie bringen dich mehr in Verbindung mit dir selbst und sollten dazu frisch und mit Liebe zubereitet sein!

Viel Freude beim nachkochen!

 

 

Zutaten für 2 Portionen

1/2 Tasse Hirse
1 Bund grüner Spargel
1/2 Tasse grüne Mungbohnen
1 Tasse grüne Erbsen
3 EL Ghee
1 TL Senfsamen
1/2 TL Bockshornkleesamen oder Pulver
1 TL Kurkuma
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Koriander
1/2 TL Asafoetida
1/2 TL Paprikapulver süß
1 daumengroßes Stück Ingwer
Frische Kräuter
Zitrone

Zubereitung

Weiche die grünen Mungbohnen mindestens 6 Stunden oder über Nacht in die doppelte Menge Wasser ein und wasche sie danach gründlich aus. Hacke den Ingwer fein.

Erhitze 2 EL Ghee im Topf und gebe als erstes die Senfsamen hinein, wenn sie anfangen zu hüpfen und ploppen, gibst du Bockshornkleesamen und Ingwer hinein. Danach die Pulvergewürze. Mische es gut durch und gebe die gewaschenen Mungbohnen dazu und fülle es mit 1 1/2 Tassen Wasser auf. Köchel es nach dem hoch kochen für ca. 40 Minuten.

Koche die Erbsen oder taue sie auf und koche sie kurz, falls du eingefrorene hast.

Koche die Hirse nach Packungsanleitung.

Schneide das untere holzige Ende des Spargels ab. Erwärme eine Pfanne mit 1 EL Ghee und koche den Spargel für ca. 5 – 7 Minuten. Gebe ggf. etwas Wasser hinzu.

Hacke die Kräuter fein und bereite ein paar Spalten Zitrone vor.

Serviere alles zusammen und streue die Sesamsamen darüber und presse die Zitrone über das Gericht.

Dieses Gericht ist glutenfrei, lactosefrei und fructosearm.