Goldene Wurzelmilch für einen klaren Geist und ein starkes Immunsystem

Die Kurkuma Milch kommt aus dem Ayurveda und schmeckt nicht nur gut sondern hat auch eine starke Heilkraft, die auf Körper und Psyche wirkt. Als Vorbeugung vor Krankheiten, als Reinigung von innen und als Kräftigungsmittel kann sie täglich eingesetzt werden.

Die Kurkumawurzel gehört zu den Ingwergewächsen, auf den ersten Blick ähneln sich die Knollen, der Kurkuma ist von innen saftig gelb bis orange. Er ist für die leuchtend gelbe Farbe in Currys verantwortlich und färbt stark ab. Also passe schön auf beim schälen und ziehe dir Einweghandschuhe an.

 

 

U.a. schützt es vor Diabetes, Alzheimer, Krebs, Herzerkrankungen, lindert Schmerzen und reinigt die Haut. Es erhöht den Dopamin und Serotonin Spiegel und ist somit unterstützend bei Depressionen und kann die Stimmung aufhellen. Die Verdauung wird unterstützt und Kurkuma fördert die Produktion von Enzymen, die die Leber entgiften und fördert die Fettverbrennung.

 

Pippali, der lange Pfeffer, regt unser Agni an, das Verdauungsfeuer. Er wirkt unterstützend bei Übelkeit, Übersäuerung und beseitigt Ama (Stoffwechselschlacken). Er ist ein Medhya Rasayana, fördert Konzentration und das psycho mentale Gleichgewicht. In der Kombination mit Kurkuma schützt er vor Heißhungerattacken. Zusätzlich steigert das enthaltene Piperin im langen Pfeffer die Wirksamkeit des Kurkumawurzel.

Vom reinen Kurkuma Geschmack bin ich persönlich nicht sehr begeistert, habe aber das perfekte Rezept kreiert: eine Paste aus hauptsächlich frischer Kurkumawurzel, frischem Ingwer, Pippali und Kardamom. Die Kombination ist ein toller Immunbooster und es schmeckt mit aufgeschäumter Mandelmilch, etwas Ghee und Honig einfach köstlich. Für eine vegane Alternative kannst Du Agavendicksaft oder Dattelsirup und Kokosöl verwenden.

 

 

 

Zutaten für die Kurkumapaste
 2 EL geriebene Kurkumawurzel
1 EL geriebener Ingwer
1 TL Pippali (langer Pfeffer)
15 Kardamomkapseln
100 ml Wasser

Zutaten für die goldene Kurkuma Milch
1 TL Kurkumapaste
200 ml Mandelmilch
1/2 TL Ghee oder Kokosöl
1 TL Honig oder z.B. Agavendicksaft

 

Zubereitung der Paste

Reibe Kurkuma und Ingwer fein. Öffne die Kardamonkapseln und zerstoße die Samen mit einem Mörser.
Gebe alle Zutaten und den gemahlenen Pippali in einen kleinen Topf mit Wasser und erhitze es.
Rühre während dem köcheln oft um damit die Paste nicht anbrennt. Nach ca. 10 Minuten füllst Du die Paste in einen Behälter und lässt es abkühlen. Die Paste kannst Du ca. 7 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Zubereitung der Kurkuma Milch
Erwärme die Mandelmilch  und gebe 1 TL der Kurkumapaste hinzu. Du kannst die Milch danach noch aufschäumen und fügst zum Schluss Kokosöl oder Ghee und ein Süßungsmittel Deiner Wahl hinzu.

Für den Anfang genügt 1 TL der Kurkumapaste. Du kannst je nach Geschmack und Vorliebe auch 1 EL nehmen. 😉

Dieses Rezept ist glutenfrei, lactosefrei und vegan (Öl statt Ghee).