Vanille Hirseporridge mit Hokkaido

Im Herbst darf ein Frühstück ohne Kürbis nicht fehlen. Durch seine süße Eigenschaft erdet er uns in dieser Jahreszeit. Mit dem leckeren Hokkaido kann man so viele tolle Rezepte machen und er ist einfach zuzubereiten, da man ihn nicht schälen muss.


Zutaten für 2 Personen:

200 g Hokkaido
1 TL Ghee
1 Msp. Zimt
1 Msp. Kardamompulver
½ TL getrockneter Ingwer
1 Msp. Vanille
1 Prise Salz

100 g Hirseflocken
500 ml Mandelmilch
je ½ TL Kardamom und Vanille
4 EL Ahornsirup
Mandeln
Cashewmus nach Bedarf

 


Zubereitung

Schneide den Hokkaido in kleine Stücke. Erwärme das Ghee in einem Topf und gebe die Gewürze hinein. Gebe kurz darauf den Kürbis dazu, mische es durch und gieße ein wenig Wasser hinzu. Lasse ihn weich garen. Püriere ihn zum Schluss mit einem Pürierstab oder mixer.

In dem zweiten Topf mischt Du die Hirseflocken mit der Mandelmilch. Nach bedarf kannst Du auch etwas mehr dazugeben oder auch etwas Wasser. Gebe den Kardamom und die Vanille dazu und lasse es ca. 10 Minuten köcheln.

Röste in einer kleinen Pfanne trocken die Mandeln an. Du kannst auch eine größere Menge vorbereiten und sie aufbewahren. Auch lecker als Snack zwischendurch. 😉

Wenn alles fertig ist, mischt Du zu dem Hirseporridge den Ahornsirup. Richte es nach belieben an und gebe am Schluss noch etwas Ghee und Cashewmus dazu.

Dieses Rezept ist glutenfrei, lactosefrei, fructosearm (nach Verträglichkeit), histaminarm und vegan wenn das Ghee weggelassen wird.