Geröstete Kürbiskerne mit Schale
aus dem Ofen!

Falls du ein Kürbis Fan bist, kennst du sicherlich die Arbeit die vor dem kochen ansteht. Den Kürbis teilen und erstmal das Fruchtfleisch mit den Kürbiskernen raus holen. Es ist viel zu schade die Kürbiskerne wegzuwerfen. Sie sind lecker und dazu auch noch gesund! Wir schmeißen viel zu viel essbares in den Müll, obwohl wir es weiter verwerten können. Wenn du das nächste mal ein Kürbis kochst, hebe die Kerne mit Schale auf und röste sie im Ofen!

Es ist ein toller Snack und die Schale kannst du mitessen.

Kürbiskerne enthalten jede Menge Zink, Vitamin E und Omega 3 Fettsäuren und sind daher besonders gut für die Haut. Die Kerne enthalten viel Tryptophan, die Serotonin und dann Melatonin produzieren. Der Schlaf wird dadurch verbessert und du fühlst dich ausgeruhter und glücklicher.

Sie beugen Nierensteinen vor und helfen bei Problemen mit der Blase. Kürbiskerne wirken entzündungshemmend, schützen die Prostata und lindern erblich bedingten Haarausfall bei Männern.

Kürbiskerne sind für alle drei Doshas Vata, Pitta und Kapha ausgleichend.

 

 

Zutaten

Kürbiskerne mit Schale aus deinem Kürbis
Olivenöl
Salz
frische Kräuter wie Oregano und Rosmarin
eine Prise Zimt

Zubereitung

Entferne das Fruchtfleisch von den Kürbiskernen und mache sie unter fließendem Wasser sauber.
Lege sie 12 Stunden in Wasser ein. Wasche sie danach nochmal gründlich aus. Trockne sie auf einem Küchentuch ca. 6 Stunden, wende sie zwischendurch und prüfe nochmal bevor du sie rösten willst ob sie schon trocken sind.

Mische die Kürbiskerne in einer Schüssel mit Olivenöl. Die Menge kann ich dir nicht genau sagen, weil jeder Kürbis eine andere Menge an Kernen hat. Nimm so viel Öl, dass alle Kerne leicht eingeölt sind. Würze sie mit etwas Salz, etwas Zimt und frischen Kräutern. Ich habe Oregano und Rosmarin genommen. Du kannst auch andere Kräuter verwenden.

Verteile alle Kerne auf ein Backblech und röste sie bei 150 Grad ca. 20 – 25 Minuten. Je nach Ofen kann hier die Zeit variieren. Du kannst es auch heißer stellen und dafür kürzer rösten, ich mag es lieber nicht so heiß und dafür etwas länger. Die Kerne könnten sonst schnell verbrennen. Also lieber mal zwischendurch nachschauen.

Lasse die Kürbiskerne abkühlen bevor du sie isst.
Guten Appetit!

Dieses Rezept ist glutenfrei, fructosearm, histaminarm, lactosefrei und vegan.