Mein Ayurveda Entspannungstag
für mehr Leichtigkeit

Mit Ayurveda kannst du es dir einen ganzen Tag lang gut gehen lassen. Bei stressigen Zeiten oder einfach so wenn du Ruhe und Stille haben möchtest. Ein Entlastungstag an dem es nur um dich und deine Bedürfnisse geht. Du schaffst inneren Raum, nährst deinen Körper und deine Seele. Vielleicht spürst du danach oder schon währenddessen das Gefühl von Ganzheit und Vollständigkeit. Es ist schwer das zu beschreiben wie es mir während so einem Tag geht. Es ist so als ob alles was ich brauche da ist, im Körper und in meinem Geist. Dieses Gefühl habe ich zum ersten mal so stark wahr genommen als ich mich ayurvedisch ernährt habe und mich mehr mit mir selbst befasst habe.

Nimm dir einen Tag oder ein ganzes Wochenende Zeit für dich mit Ayurveda und tanke Kraft und Energie. Dieser Tag ist voll mit Entspannung, Stille, Öl und leckerem Essen.


Dein Tagesablauf

Das aufstehen am Morgen

Stehe am Morgen früh auf damit du nicht in die Trägheit des Kapha Doshas kommst, die dich vielleicht sogar über den Tag noch müde bleiben lässt. Optimal wäre am Morgen zwischen 6 und 7 Uhr.

Heißes Wasser

Bereite dir heißes Wasser für den ganzen Tag vor. Koche Wasser in einem großen Topf für 10 Minuten mit offenem Deckel. Fülle es in eine Thermoskanne und trinke über den Tag verteilt dieses Wasser. Mindestens eine Tasse trinkst du nüchtern nach dem du aufgestanden bist, aber bitte putze dir vorher die Zähne. Das Wasser bringt den Stoffwechsel in Schwung und reinigt Magen und Darmtrakt.

Selbstmassage mit warmen Öl

Schenke dir selbst eine Massage vor dem duschen. Nehme dafür Sesamöl oder ein Dosha Öl, falls du eins da hast. Erwärme es bevor du es anwendest. Ich stelle die Ölflasche in eine Tasse mit heißen Wasser, warte einige Minuten bis es warm ist und fange an mit dem massieren. Nehme reichlich Öl und massiere alle Körperstellen von Kopf bis Fuss ein. Kreise an den Gelenken und streiche mit Druck an den restlichen Körperstellen auf und ab. Mache das einige Minuten und lasse wenn möglich das Öl 10 bis 20 Minuten auf dem Körper. Dusche dich danach ab.

Deine Mahlzeiten mit leichtem Detox und jede Menge Balance

Zum Frühstück würde ich dir ein Kitchari empfehlen. Für einen sanften Detoxtag könntest du dir eine größere Portion am Morgen vorbereiten und es den ganzen Tag essen. Kitchari wird auch zum detoxen verwendet und ist eine leckere Frühstücksalternative. Du kannst natürlich auch ein süßes Porridge machen wenn du darauf mehr Appetit hast.

Zum Mittag kannst du dir ein Gewürzreis mit Ofen Süßkartoffeln machen und zum Abendessen eine leckere Suppe. Ich persönlich liebe es den ganzen Tag nur Kitchari mit Gemüse zu essen und vielleicht noch ein leckeres ayurvedisches Dessert dazu. Da es ein ruhiger Tag ist und du Zeit hast, wie wäre es mit Laddhus? Das ist Kichererbsenkonfekt das die Psyche stärkt und einen klaren Geist schafft.

 


Natur, Meditation und Bewegung

Kleine Anleitung zum meditieren

Du kannst den Tag mit meditieren beginnen. Falls du schon deine eigene Meditationspraxis hast, kannst du diese gerne anwenden. Wenn du wenig bis gar keine Erfahrung hast, empfehle ich dir, dich 10 Minuten erhöht im Schneidersitz hinzusetzen. Achte darauf, dass du gerade sitzt. Schließe deine Augen und beobachte deinen Atem. Wenn Gedanken auftauchen lasse sie einfach vorbei ziehen und beobachte wieder deinen Atem. Beurteile nicht sondern komme immer wieder zurück zur Meditation. Wenn du schon Meditationserfahrung hast, versuche doch 30 bis 60 Minuten zu meditieren.

Gehe heute auf jeden Fall raus an die frische Luft spazieren, am besten in schöner Natur und ohne Ablenkung. Falls du gerne sportlich aktiv bist, kannst du auch draußen Sport machen und zusätzlich zu Hause oder im Studio Yoga machen. Lese ein Buch oder schreibe Tagebuch. Lass deinen Gedanken freien Lauf und sei kreativ.

Kleine Anleitung für eine Atemübung

Nehme dir ein wenig Zeit für eine Pranayama Übung. Dies ist eine Atemübung die dir Ausgeglichenheit schenkt und deinen Körper mit Sauerstoff versorgt. Atemübungen sind wichtig um die Lebensenergie aufrecht zu erhalten und zu steigern. Sie geben die Klarheit und Konzentration. Mache dir am besten einen Timer für 5 bis 10 Minuten an. Atme jetzt 5 Sekunden ein, halte für 3 Sekunden die Luft an und atme wieder 5 Sekunden aus. Mache das einige Minuten und du wirst merken wieviel ausgeglichener du bist. Die Übung kannst du mit dem meditieren kombinieren oder auch vor dem schlafen gehen machen.

Gönn dir ein warmes Bad am Abend oder ein Fussbad

Für ein wärmendes Fussbad brauchst du einfach nur ein Daumen großes Stück Ingwer und eine Tasse Wasser. Schneide den Ingwer klein, koche das Wasser auf und übergieße es damit. Lasse es 20 bis 30 Minuten lang ziehen und gebe es zu dem Badewasser dazu. Der Ingwer heizt deine Füße richtig durch und fördert die Durchblutung. Er ist auch unterstützend bei Verspannungen und Muskelschmerzen.

Rezept für eine Gute Nacht Milch

Zum Abschluss des Tages trinkst du eine leckere Gute Nacht Milch. Sie fördert den Schlaf und wirkt ausgleichend.

Das Rezept:
200 ml pflanzliche Milch, 1 MS Muskatnusspulver, 1 MS Safran, 1 TL Honig
Alle Zutaten mischen und im Topf erwärmen. Dann leicht aufschäumen (macht die Milch leichter) und in kleinen Schlucken vor dem Schlafengehen trinken.

Ich wünsche dir einen schönen entspannten Ayurveda Tag!

 

 

Fotos von unsplash Aperture Vintage und Jared Rice