Buchweizen mit Zucchini und Karotten

Buchweizen ist eine tolle Alternative zu Getreide und gehört zu den Knöterichgewächsen. Er ist frei von Gluten und Weizenlektinen und passt perfekt zu dieser Jahreszeit, da es Kapha senkend ist. Die Kapha Zeit ist von Ende Februar bis Mai, wenn es noch kalt und regnerisch ist und langsam wärmer wird. Die Qualitäten von Kapha sind kühl, schwer, ölig, träge, schleimig und antriebslos, die wir u.a. mit Buchweizen mindern können.

Buchweizen enthält alle acht essentziellen Aminosäuren und ist daher eine gute Proteinquelle. Er reguliert den Blutzucker- und Cholesterinspiegel, senkt zu hohen Blutdruck und ist reich an Mineralststoffen und Vitaminen.


Zutaten:
1/2 Tasse Buchweizen
3 Karotten
1 Zucchini
2 Tomaten
1 EL Ghee oder Öl
Ingwer
Kurkuma (frisch oder Pulver)
Kreuzkümmel 1/2 TL
Korianderpulver 1/2 TL
Senfsamen 1/2 TL
eine Prise Salz
frische Petersilie

 


Zubereitung

Lass den Buchweizen ca. 30 Minuten köcheln.

Schneide das Gemüse klein. Die Möhren und den Zucchini habe ich mit einem Gemüseschäler in lange, breite Streifen geschält und die Tomaten in kleine Stücke. Du kannst auch ein Spiralschneider benutzen oder alles in kleine Stücke schneiden.

Bereite jetzt die Petersilie vor und hacke sie klein. Wenn du eine Kurkumawurzel hast, kannst Du sie und den frischen Ingwer schälen und klein schneiden. Ansonsten verwendest du einfach Kurkumapulver. Mörsere die Senfsamen.

Erwärme Ghee oder Öl in der Pfanne und füge den Ingwer, Kurkuma und restlichen trockenen Gewürze hinzu.

Gebe das Gemüse hinzu und lasse es ca. 2-4 Minuten dünsten. Mische es gut durch damit sich das Gemüse, vorallem wenn Du es in Streifen geschält hast, gut mit den Gewürzen mischt.

Serviere alles zusammen mit der frischen Petersillie

Dieses Rezept ist glutenfrei, fructosearm, lactosefrei und vegan (Öl statt Ghee).